Leistungskultur: Zusammenarbeit neu denken und entwickeln


Die Herausforderung

In zunehmender Marktdynamik und Digitalisierung kommt die gewohnte Leistungskultur unweigerlich auf den Prüfstand: Wie gut passen aktuell gelebte Hierarchietiefe, Organisation, Führung und Leitwerte zur Digitalisierung und anderen aktuellen Innovationsvorhaben? Was muss sich ändern, was kommt hinzu, was soll erhalten bleiben?


Dafür steht ®LNE

Wir von ®LNE unterstützen Unternehmen bei der Entwicklung und Implementierung einer zeitgemäßen Leistungskultur, die Transformation mit Menschenorientierung, Selbstvertrauen und Eigenmotivation stärkt. Wir fokussieren:

  • Analyse, welche Hierarchietiefe, Organisation, Führung und Leitwerte derzeit im Unternehmen verschriftlicht sind und tatsächlich gelebt werden. Definition der nötigen Änderungen für die Entwicklung zum agilen Unternehmen.
  • Balance zwischen Agilitätsdynamik, die proaktive Kreativität, rasches Reagieren und Problemlösungen fördert, und Stabilität, die sich aus gesundem Bewusstsein für eigene Stärken und Werte des Unternehmens speist und als Rückhalt und Orientierung in Transformationen dienen kann.
  • Fehlertoleranz als Preis dafür, dass Manager und Mitarbeiter schnell reagieren und bei Bedarf auch eigenverantwortlich experimentieren. Entscheidend ist der richtige Umgang mit Fehlern und Feedback, damit sie als Lernchance wirklich genutzt werden.
  • Kommunikationskultur mit dem ®WerteKompass auf Basis ausgehandelter gemeinsamer Werte und verbindlicher Verhaltensmaßstäbe.
  • Lösung offener und versteckter Konflikte sowie die Überwindung individueller Verhinderungsstrategien durch Mediation und Facilitation.
  • Vertrauensbildung statt Kontrolle: Das schärft den Sinn für Selbststeuerung, Eigendynamik, Kreativität und Handeln statt mechanischem Abarbeiten von Zielvorgaben.



Themen der ®LNE-Academy sind


  • Erfolgsfaktor Diversität: Vielfalt und Individualität, Toleranz und Integration müssen sich in den Werten des Unternehmens auf allen Ebenen widerspiegeln und von Unternehmensleitung und Management vorgelebt werden.
  • Motivation, ausgehend von den individuellen Bedürfnissen, Motiven und Potenzialen der beteiligten Manager und Mitarbeiter mit dem Ziel, Interessen abzugleichen und mit der Entwicklungsrichtung des Unternehmens zu verbinden.
  • Menschenbild der Autonomie: In der Reihe „Lernen von den besten“ präsentieren wir Problemlöser, die agil, beziehungsorientiert, eigenverantwortlich, erfolgsorientiert, initiativ, kommunikativ, offen für Neues, reflektiv, resilient und teambewusst zur Sache gehen.
  • WerteKompass® als Orientierungsinstrument für gemeinsames Handeln, Kommunizieren und Kooperieren in Betrieb und Kundenkontakt.


®LNE: Werteorientierte Unternehmens- und Personalführung


Prof. Dr. H.D. Hermann über Motivation durch Sinn


Thomas Baschab über mentale Stärke